U-Untersuchungen U2 bis U4

Liebe Mami, heute kommt Teil 3 der Blogreihe "Früherkennungsuntersuchungen". Im Fokus sollen dabei die U2 bis U4 stehen.

Du kannst dich sicherlich noch an die U1 und die Zeit nach der Geburt erinnern, oder? Bei der U1 hast du das Gelbe Kinderuntersuchungsheft bekommen, das du neben der Krankenkassenkarte von nun an immer zu den U-Untersuchungen mitbringen musst. Alle wichtigen Ergebnisse, Befunde und ärztlichen Anmerkungen werden hier dokumentiert, um später nachgelesen werden zu können.

Die U2

Die U2 findet meistens noch in der Entbindungsklinik zwischen dem 3. und 10. Lebenstag statt, falls du dich für eine Klinikgeburt oder den Hebammenkreißsaal entschieden hast. Solltest du dich für eine ambulante Geburt oder eine Hausgeburt entschieden haben, solltest du direkt nach der Geburt in Kontakt mit deinem Kinderarzt gehen und einen Termin für die U2 vereinbaren. Gerade die anstehenden Tests sollten in den nächsten ein bis zwei Tage stattfinden, bei der U2 hast du bis zum 10. Lebenstag Zeit. Die U2 ist die erste ärztliche Grunduntersuchung von Kopf bis Fuß. Du erinnerst dich, dass die U1 auch von einer Hebamme oder dem Gynäkologen durchgeführt werden kann, es muss nicht zwangsläufig ein Kinderarzt sein. Ab der U2 aber schon.

Sollten der Test auf Stoffwechselerkrankungen und das Neugeborenen-Hörscreening noch nicht durchgeführt worden sein, so werden die Ärzte mit deinem Einverständnis diese Untersuchungen bei der U2 nachholen. Gemeinsam mit der Übergabe des Gelben Kinderuntersuchungsheftes solltest du zu diesen beiden Screenings Informationsblätter erhalten haben. Eine weitere Besonderheit ist der Hüftgelenk-Ultraschall. Eigentlich findet dieser erst bei der U3 statt. Sollte es in deiner Familie aber Hüftleiden geben, ist es ratsam mit den Ärzten zu sprechen, ob der Ultraschall auf die U2 vorgezogen werden kann um bei Auffälligkeiten rechtzeitig zu handeln.

Bei der U2 wird grundsätzlich eine Ganzkörperuntersuchung beim Neugeborenen gemacht, mit Hauptaugenmerk auf der Spontanmotorik und den Reflexen. Außerdem werden die Sinnesorgane, die Haut, der Kopf, die Geschlechtsorgane und das Skelettsystem sorgfältig auf Hinweise nach Fehlbildungen untersucht. Weiter wird dein Baby auf eine behandlungsbedürftige Gelbsucht untersucht. Zudem findet eine erneute orale Vergabe von Vitamin K statt. Eltern werden im Rahmen der U2 über die grundsätzlichen Themen wie plötzlicher Kindstod, Schlafen, Stillen etc. beraten.