Reisen mit Baby/ Kind? (Teil 1)

Na klar! Sommerzeit ist Reisezeit, aber wie gestaltet sich eigentlich "Reisen mit Kind"? Ab wann kann ich mit meinem Baby verreisen, was sollte mit in den Koffer, welches Verkehrsmittel ist am besten?

Diese und weitere Fragen werden Hebammen oft gestellt. Liebe Mami, in dieser Blogreihe möchte ich dir ein paar hilfreiche Antworten zu dem wichtigen Thema "Reisen mit Kind" geben. Die Grundlage zu den Blogs bildet das 478-seitige Buch "Reisehandbuch für Familien. Praxistipps, Checklisten, Vollmachten, Packlisten, Internet-Adressen, Tipps für Schwangere" von Kerstin Führer und Jenny Menzel. Für ca. 30 Euro kannst du es erwerben, z.B. auf Amazon oder in einem Buchladen. Über die Website www.kidsaway.de gibt es außerdem viele weitere Checklisten, Praxistipps und Informationen fürs Reisen mit Kind/ Baby.

Grundsätzlich kannst du dir merken, liebe Mami: gerade Kleinkinder sind oft anspruchslos und zufrieden, so lange sie gemeinsam mit ihren Eltern eine schöne Zeit erleben. Voraussetzung dafür ist, dass ihr als Eltern euch in der Situation und mit dem Vorhaben wohl fühlt.

Familiengeeignete Reiseziele

Wenn sich der Alltag mit Neugeborenem/ Baby eingependelt hat, kann Reisen mit Kind sehr schön sein und großen Spaß machen. Zuerst einmal solltest du dir Gedanken machen, wohin ihr als Familie verreisen wollt. Am besten liest du dich im Internet oder mithilfe eines Reiseführers ein und informierst dich über die Rahmenbedingungen der geplanten Reise. Ganz wichtig ist, dass du bei der Planung deines Reiseziels folgende Faktoren beachtest: die eventuelle Zeitverschiebung zu Deutschland, die ungefähre Flugzeit bzw. Fahrzeit per Auto, die beste Reisezeit mit Kindern und eventuelle (gesundheitliche) Risiken, wie z.B. Kleinkriminalität, übertragbare Krankheiten etc.

Reiseverkehrsmittel

Zug, Flugzeug oder Auto - das sind die beliebtesten Reiseverkehrsmittel von deutschen Familien. Jedes Verkehrsmittel hat Vor- und Nachteile für das Reisen mit Kind, die nachfolgend kurz zusammengefasst sind.

Zug

Die Bahn ist eines der bequemsten und zugleich verkanntesten Reiseverkehrsmittel. Familien mit kleinen Kindern können zu günstigen Familienspartarifen weitere Strecken komfortabel zurücklegen. Gerade für zappelige Kleinkinder und sensible Babys ist Zugfahren optimal, weil sie ungestört herumlaufen oder in Ruhe gestillt werden können. Allerdings könnte das Umsteigen mit Kind und Gepäck stressig werden. Die Bahnhofsmission kann dabei unterstützen, wenn du euch als Familie rechtzeitig anmeldest. Zeitersparnis gibt es bei dieser Reise mit Kind meistens nicht wirklich. Dieses Verkehrsmittel ist am besten für Familien geeignet, deren Reiseziel gut vom Bahnhof aus erreichbar ist.

Flugzeug

Gerade für Langstreckenflüge, einmal um die halbe Erdkugel, ist das Flugzeug unbestritten am besten geeignet. Der Urlaubsflug eignet sich für Familien, die eine Fernreise mit Kind machen wollen und nicht zuallererst auf den Preis schauen. Im Urlaubsort wird mindestens ein weiteres Verkehrsmittel benötigt, wie z.B. ein Mietwagen - was mit zusätzlichen Kosten und Mehraufwand verbunden ist. Fliegen mit Kleinkind kann die Eltern auch schnell mal vor große Herausforderungen stellen: die trockene Kabinenluft, Aufregung, Müdigkeit und langes Stillsitzen bringen nicht nur uns Erwachsene ans Limit, sondern machen aus einem friedlichen Dreijährigen ruckzuck ein heulendes Unglück. Eltern, die gut mit genervten Seitenblicken der Sitznachbarn umgehen können und Disziplin beim Packen beweisen, sind hier richtig.

Auto

Flexibilität und Unabhängigkeit sind die größten Pluspunkte bei der Urlaubsreise mit Kind und Auto. Man muss nicht hetzen, auch das in letzter Minute gepackte Spielzeug kann noch mit und man erreicht das abgelegenste Feriendomizil. Das Auto als Reiseverkehrsmittel eignet sich für Familien, die vor Ort gerne mobil sein wollen, keinen Zeitdruck haben und mit viel (sperrigem) Gepäck verreisen. Gerade für die Kids ist es einfacher, wenn regelmäßig Pausen eingeplant werden. Für Babys ist es sogar lebensnotwendig, da das zu lange Liegen in der Babyschale gesundheitliche Schäden haben kann. Kinder, die gerne im Auto schlafen oder sich gut selbst beschäftigen können, werden die Urlaubsreise mit dem Auto toll finden. Ein weiterer Pluspunkt: es braucht nicht unbedingt ein eigenes Auto. Carsharing, Wohnmobilvermietungen oder Mietwagenservices bieten eine gute Alternative.

Liebe Mami, sei gespannt auf Teil 2! Unter anderem geht es darum, was genau in den Reisekoffer mit Kind gepackt werden sollte.

 

Hier findest du eine zertifizierte mineralische Sonnencreme aus Naturkosmetik.